Die 17 Ziele auf Schwäbisch - nicht nur für Schwaben!

Lesezeit
unter
1 Minute
Gelesen

Die 17 Ziele auf Schwäbisch - nicht nur für Schwaben!

Do. 10.09.2020 - 15:26
Erstellt in:
0 Kommentare

Die Agenda 2030 gilt als ehrgeiziges Folgedokument der Agenda 21, sie  wurde 2015 von den Vereinten Nationen beschlossen. Die darin festgeschriebenen 17 Nachhaltigkeitsziele betreffen uns alle. Die Bedeutung des Maßnahmenplans, der von allen 193 Mitgliedsländern der UN-Generalsversammlung beschlossen wurde, kennen allerdings nur die Wenigsten.

Aus diesem Grund gibt es nun eine regionale Übersetzung von der Stadt Ulm,  mit einer kreativen und humorvollen Interpretation auf 17 Bierdeckeln. Sie sollen die globalen Nachhaltigkeitsziele mit der regionalen, schwäbischen Mundart verknüpfen und die Menschen zum Schmunzeln, Nachdenken und Diskutieren bringen.
Auf der Rückseite sind die Symbole der 17 Ziele abgebildet und das vorderseitig behandelte Ziel mit kurzem Satz erläutert. So wird das Lokale visuell und thematisch mit dem Globalen verbunden.

Die ursprüngliche Idee entstand im Projekt #17Ziele von Engagement Global, bei dem die Nachhaltigkeitsziele in verschiedene Dialekte übersetzt werden. Die regionale Idee setzte dann der Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik, Frank Riethdorf zusammen mit Petra Schmitz vom Agenda-Büro um. Die sprachliche Expertise und Vorschläge zu den Sprüchen brachte der Berufsschwabe, Autor und langjähriger SWP Journalist Henning Petershagen ein. Die graphische Umsetzung der Icons gestaltete Anne-Kathrin Riethdorf von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Ulm.

Über die Ulmer Brauerei Gold Ochsen werden die Bierdeckel nach und nach über die Gastronomiebetriebe verteilt. Die Bierdeckel im kompletten Satz sind im Agenda-Büro (neue Adresse: Weinhof 9) erhältlich, solange der Vorrat reicht. Wir sind in der Regel von 10 bis 12 Uhr da, wer sicher gehen will, ruft am besten vorher kurz an.

Petra Schmitz


Weitere Infos zu den SDGs unter www.17ziele.de